5. GV des Vereins „2CV-Welttreffen Schweiz“

Letzten Sonntag waren wir zur letzten GV des ‚alten‘ Vereins geladen. Und damit gleichzeitig zur Gründungsversammlung des neuen Vereins?!

Diese 5. GV fand im Airporthotel Grenchen statt. Ein würdiger Rahmen für einen wichtigen Anlass. Warum war der Anlass wichtig? Nun, wie allgemein bekannt, hat die Schweiz dieses Jahr den Zuschlag für die Ausrichtung des 2CV-Welttreffens 21 erhalten. Aus diesem Grund wurde der alte Verein liquidiert, resp. transformiert. Er befasste sich mit der Kandidatur der Schweiz für das Welttreffen. Der neue Verein hat die konkrete Durchführung des Welttreffens 21 zur Aufgabe. Und dieser neue Verein mit seinen heute ca. 250 Mitgliedern steht nun seit letztem Sonntag! Ca. 60 dieser Mitglieder waren bei diesem historischen Anlass anwesend.

Der Vorstand führte routiniert durch die Versammlung. Nach den üblichen Punkten wie Kurzbericht des Präsidenten, Jahresrechnung, Entlastung des Vorstandes etc. standen die Haupttraktanden an: Vorstellung Strukturen neuer Verein, Beschluss der Statutenänderung und Gesamterneuerungswahl des Vorstandes. Diese Punkte gaben zu reden. Die Diskussion drehte sich primär um die rechtliche Form der zu gründenden Gesellschaft. Nebst dem Verein wurden eine GmbH oder eine AG vorgeschlagen. Jede Gesellschaftsform hat ihre Vor- und Nachteile. Nach intensiver Diskussion wurde schliesslich dem Verein der Vorzug gegeben. Mit zwei Anpassungen wurden auch die entsprechnenden, vorgeschlagenen Statuten akzeptiert.

Anschliessend wurde die Besetzung des Vereinsvorstandes und des OK’s (Organisationskomitees) vorgestellt und eifrig diskutiert. Das Plenum akzeptierte schliesslich auch hier die Vorschläge des Vorstandes. Damit war der neue Verein gegründet!

Zu vorgerückter Stunde skizzierte der alte/neue Vereinspräsident Willi Brändli das zukünftige Vorgehen. Das Welttreffen 21 findet im Jura mit der freundlichen Unterstützung von Jura Tourismus statt. Der Chargen und Aufgaben sind viele, wie die präsentierten Organigramme eindrücklich aufzeigten. Die Vereinsmitglieder erhalten diese Informationen zum vertieften Studium per Mail. Und alle anderen werden ab sofort Vereinsmitglied. Melden wir uns, unterstützen wir unser OK! Das in Portugal von der europäischen 2CV-Gemeinde ausgesprochene Vertrauen in die Schweiz als Gastgeberland rechtfertigt unseren Einsatz allemal!

Kommentar verfassen