OTM Fribourg 18

Wie in den Vorjahren besuchte auch dieses Jahr wieder eine Delegation unseres Clubs den OTM – Oldtimer und Teile Markt in Fribourg. Die meisten von uns kamen allerdings unabhängig. Man traf sich auf dem Ausstellungsgelände, das Areal ist ja nicht so gross.

Ich war mit meinem Bruder David unterwegs. Für uns war dieser Besuch der erste grössere Ausflug mit unserem Ford Pickup 1939. Alles lief bestens, allerdings nur mit viel Glück!  Das kam so:

Bei der Abfahrt diskutierten wir noch, dass wir demnächst tanken müssten. Dann war die Fahrt durch das Mülithal aber so ansprechend, dass wir vergassen, den Tank aufzufüllen. Kurz vor der Stadtgrenze von Freiburg traversiert man, von Mariahilf her kommend, ein kleines Wäldchen. Hier ging uns nun prompt der Most aus 🙁 Glücklicherweise fällt die Strasse ab da bis zu der neuen Pont de la Poya. Wir rollten also ohne Motor weiter (mit einer grösseren Kolonne Autos hintendran). Die Leute waren alle sehr nett und kein bisschen ungeduldig. Offenbar sind Oldtimer an diesem Wochenende in Fribourg gerne gesehen. Wir also im Leerlauf weiter bis zur einzigen Tankstelle vor der grossen Brücke. Die war natürlich links direkt vor einem grossen Kreisel, für uns mit Sicherheitslinien blockiert. Aber auch hier blieb uns das Glück hold. Kein Gegenverkehr, insbesondere keine Trolleybusse aus der Gegenrichtung. Wir also locker links über die Sicherheitslinie auf die Tankstelle. Und die hatte sogar geöffnet, d.h. die Kreditkarte funktionierte und kurz darauf sprudelte das Benzin fröhlich in den leeren Tank. Ein beruhigendes Geräusch 🙂 🙂 🙂 Wir mochten uns gar nicht so recht ausmalen, wie die Sache ausgegangen wäre, wenn wir auf der Pont de la Poya oder im anschliessenden, unterirdischen Kreisel liegen geblieben wären. Ohne Reservekanister, Warnweste und Pannendreieick! Mit Sicherheit hätten wir neue, uniformierte Bekannte gewonnen. Ob das allerdings viel Freude gemacht hätte? Ich wage es zu bezweifeln 🙂

Danach ging es ohne Probleme weiter zum Oldtimerparkplatz des OTM. Der war schon fast voll. Wir parkierten standesgemäss neben einem Chevy Sedan Delivery aus den Fünzigern und besuchten die Ausstellung. Davon gibt’s hier ein paar Bilder:

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.