Super League (mal keine Döschwos)

Heute war ich zum wiederholten Mal in Küssnacht, genauer in Schwanden bei Haltikon. Dort, idyllisch inmitten eines Golfplatzes gelegen, liegt die Firma von Edy Schorno. Er ist mit seinem Team im Sektor Oldtimer Restaurationen tätig. Heikle Aufträge sind sein täglich Brot, Unmögliches dauert ein bisschen länger.

Eines dieser unmöglichen Unterfangen war die Kreation von Zwillingsrädern für die Hinterachse unseres Ford Pickups Jg. 39. Nach mehrjähriger, erfolgloser Suche in den USA und Europa nach passenden Felgen oder einem entsprechenden Hersteller waren mein Bruder und ich arg deprimiert. Ein Verwandter machte mich auf Edy Schorno aufmerksam. Schon beim ersten Treffen wurde sofort klar: für Edy stellt eine solche Spezialanfertigung kein Problem dar. Wir erteilten also gerne den Auftrag.

Dieser Tage nun konnten wir den ‚Rohling anprobieren‘. Edy hat das Zwillingsrad als ein Stück konzipiert, also zwei miteinander verbundene Felgen. Bis auf ein paar Details passte das Rad perfekt. Also habe ich das Rad heute wieder zur weiteren Bearbeitung zurückgebracht. Nach dem Finish werden die Felgen gespritzt, neue Pneus montiert und gut is 🙂 Endlich steht er Ford dann wirklich wie ein ausgewachsener, kleiner Lastwagen da!

Diese erfreuliche Story ist aber nur die, mehr oder weniger geglückte, Einleitung dieses Beitrages. Mein wahres Anliegen ist es, euch an Edy’s automobilen Schätzen teilhaben zu lassen. Sicher zu einem gut Teil Kundenfahrzeuge, ist die Concentration dieser seltenen, exotischen Oldtimer schier unglaublich. Ich konnte mit dem Fotografieren nicht mehr aufhören. Und habe doch nur einen Bruchteil der Details eingefangen. Hier also ein Kaleidoskop von Edy’s automobiler Zeitmaschine:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.